Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
KaiserstraŖe
Fšhre
Fabrikgebšude
Navigation

Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

Termine & Veranstaltungen in Waldshut-Tiengen

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
März
03
Sa., 03.03.2018 - 17:00 Uhr
Veranstalter: freundeschlosstiengen e.V.
Ort: Tiengen, Schloss, Schwarzenbergsäle
März
03
Sa., 03.03.2018 - 17:00 Uhr
Veranstalter: Tourist-Information Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Wallstraße 26, Tourist-Information

"Besonderheiten auf den zweiten Blick".
Auf einem Rundgang mit unserem Stadtführer Willy Riegger erfahren Sie Interessantes über Wirtshäuser, Kaplaneihäuser, Patrizierhäuser, Amtshäuser usw. und natürlich auch etwas über das bisher älteste bekannte Wohnhaus. Mit Erklärungen über Baustile, Funktion und Besonderheiten vor, in und hinter den Fassaden.


Mit unserem Stadtführer Willy Riegger.
Preis pro Person: 9,- € (Kinder 6,- €)


Anmeldungen in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen unter www.waldshut-tiengen-stadtfuehrungen.de
per Mail: tourist-info(@)waldshut-tiengen.de
Tel.: 07751 - 833 200
Kurzentschlossene können auch spontan an der Führung teilnehmen.

März
03
Sa., 03.03.2018 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Guggenmusik Zarte Säu e.V.
Ort: Tiengen, Berliner Straße 2, Stadthalle
März
03
Sa., 03.03.2018 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Ali Ensemble
Ort: Tiengen, Martkplatz 17, Ali-Theater

Darstellerinnen: Barbara Blatter, Kartin Müller-Lorch, Alina Sandrock
Regie und Bühne: Alina Sandrock

In einem Hochhaus leben drei Frauen, Helen, Yana und Iris, die zunächst nur eine Gemeinsamkeit haben: sie lieben ein und denselben Mann. Die Anwältin Helen wird von ihrem Mann Laszlo wegen der jüngeren Yana verlassen, doch schon nach einigen Monaten erliegt Laszlo dem Charme der noch jüngeren Studentin Iris. In dieser mehrschichtigen Konstellation von Eifersuchtsmotiven beginnt der Kampf um den Einen: Alle drei setzen die "Waffen der Frau" ein, um Laszlo für sich zu gewinnen - und den Laptop, um der jeweiligen Konkurrentin den neusten Stand in Sachen Triumph oder Demütigung zu übermitteln. Aber durch die Mail-Nachrichten lernen sie auch sich selbst gegenseitig näher kennen. Das Gespräch mit der Feindin wird bald wichtiger als der eigentliche Konflikt, so dass am Ende in überraschender Schluss präsentiert wird.

Der Kampf der Geschlechter war schon immer ihr Thema. Als Esther Vilar 1971 ihr Buch "Der dressierte Mann" vorstellte, ging ein Aufschrei durch die Nation. Bis heute ist die streitbare Autorin dem Hang zur Provokation treu geblieben. Esther Vilar wurde in Buenos Aires als Tochter deutscher Emigranten geboren. Sie arbeitete als Ärztin, bevor sie sich ganz auf ihre schriftstellerische Arbeit konzentrierte. Berühmt wurden Esther Vilar pointierte  Essays, die den Diskussionen unserer Zeit Zündstoff lieferten.

Eintritt: 18,- € (Ermäßigt 15,- €)

Tickets und weitere Informationen unter www.ali-theater.de

März
04
So., 04.03.2018 - 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Veranstalter: Stadtwerke Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Rheinweg 3, Anlegestelle

2-stündige Rundfahrt auf dem Fahrgastschiff über den Rhein mit leckerem, reichhaltigem Frühstücksbuffet. Von Kaffee oder Tee, Saft über Marmelade, Müsli, Eier, Obstsalat, Wurst-, Käse- und Lachsplatte - alles was das Herz begehrt.

Preis: 31,- €
(Kinder von 4 - 15 Jahren: 19,80 €)

Es wird empfohlen, sich rechtzeitig anzumelden!
Die Anlegestelle und das Fahrgastschiff sind barierrefrei zugänglich!

Weitere Informationen und Reservierung unter: www.stadtwerke-wt.de
Kontakt: Rheinschifffahrt 07751 - 833 240

März
04
So., 04.03.2018 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Schlossplatz, Schlosskeller

Hanspeter Keller projiziert mit Lust und Spontaneität in alles hinein, was möglich ist. Er betreibt eine Umkehrung des Ingenieurswesens, eine Auflösung von zielverfolgenden Funktionen, Gerüsten und Strukturen in eine rein impulsive Ästhetik hinein. Aus Formeln entstehen in einer künstlerischen Morphologie Insekten, freie Wesen, die allerdings doch immer auch irgendeine Bestimmung in sich tragen. Zumindest jene, uns an etwas zu erinnern. Denn von ungefähr kommt auch bei ihm nichts; er zeichnet ferne Planeten, die uns erst in der sehr abstrakten Vermutungsebene gewärtig sind, und entwirft dann auch gleich mit biologischer Logik die Lebewesen dazu. Er bastelt personifizierte Röhrenwürmer, die wir in unserer Phantasie erlegten. Er zieht die politischen Ereignisse heran, ohne sich einzubilden, die Welt verbessern zu können. Alles scheint Umkehr und Negation zu sein, ein Auf-den-Kopf-stellen des Gegebenen. Er ist eben ein echter Weltenbauer. (- Max Christian Greaff)

www.hanspeter-keller.ch 

VERNISSAGE am Samstag, 24. Februar um 17 Uhr im Schlosskeller Tiengen

Öffnungszeiten:
vom 25. Februar bis 11. März immer Di - So von 15 - 18 Uhr

März
04
So., 04.03.2018 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: freundeschlosstiengen e.V.
Ort: Tiengen, Schloss, Schwarzenbergsäle
März
04
So., 04.03.2018 - 17:00 Uhr
Veranstalter: Evangelisches Bezirkskantorat Hochrhein
Ort: Waldshut, Waldtorstraße 10, Evangelische Versöhnungskirche

Vokalwerke von:
Gottfried August Homilius
Johann Kuhnau
Max Reger
und weiteren Komponisten

Orgelwerke von Johann Sebastian Bach

Kantorei Hochrhein
Arno Schneider, Orgel
Leitung und Orgel: Matthias Flierl

- Eintritt frei -

Weitere Informationen unter: www.kmvk.de

 

März
06
Di., 06.03.2018 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Schlossplatz, Schlosskeller

Hanspeter Keller projiziert mit Lust und Spontaneität in alles hinein, was möglich ist. Er betreibt eine Umkehrung des Ingenieurswesens, eine Auflösung von zielverfolgenden Funktionen, Gerüsten und Strukturen in eine rein impulsive Ästhetik hinein. Aus Formeln entstehen in einer künstlerischen Morphologie Insekten, freie Wesen, die allerdings doch immer auch irgendeine Bestimmung in sich tragen. Zumindest jene, uns an etwas zu erinnern. Denn von ungefähr kommt auch bei ihm nichts; er zeichnet ferne Planeten, die uns erst in der sehr abstrakten Vermutungsebene gewärtig sind, und entwirft dann auch gleich mit biologischer Logik die Lebewesen dazu. Er bastelt personifizierte Röhrenwürmer, die wir in unserer Phantasie erlegten. Er zieht die politischen Ereignisse heran, ohne sich einzubilden, die Welt verbessern zu können. Alles scheint Umkehr und Negation zu sein, ein Auf-den-Kopf-stellen des Gegebenen. Er ist eben ein echter Weltenbauer. (- Max Christian Greaff)

www.hanspeter-keller.ch 

VERNISSAGE am Samstag, 24. Februar um 17 Uhr im Schlosskeller Tiengen

Öffnungszeiten:
vom 25. Februar bis 11. März immer Di - So von 15 - 18 Uhr

März
07
Mi., 07.03.2018 - 14:00 Uhr
Veranstalter: Kath. Bildungswerk Waldkirch und Senjorengemeinschaft
Ort: Waldkirch, Pfarrzentrum

In Deutschland verfasst nur etwa jeder Dritte ein Testament und vertraut auf die gesetzliche Erbfolge. Durch die Formulierung des letzten Willens in einem Testament wird die Wertschätzung des Nachlasses, nicht nur Vermögen, zum Ausdruck gebracht. Es vermeidet oft Auseinandersetzungen unter den Erben. Ein Testament gibt auch Handlungssicherheit für die Hinterbliebenen.

Gottesdienst in der Pfarrkirche Waldkirch um 14:00 Uhr
Kaffee und Kuchen im Pfarrzentrum Waldkirch um 14:30 Uhr

Referenten: Martin Müller und Petra Rambach vom Erzbistum Freiburg

Kontakt:
07755 - 8912
07751 - 6316

Einträge insgesamt: 398
[1]      «      1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [40]

Kontaktdaten

© 2018 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH