Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
Kaiserstraße
Fähre
Fabrikgebäude
Navigation

Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

Termine & Veranstaltungen in Waldshut-Tiengen

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
Mai
17
Sa., 17.05.2014 - 22:00 Uhr
Veranstalter: Silvana Lorbeer
Ort: Tiengen, Stadthalle, Berliner Str. 2
Mai
18
So., 18.05.2014
Veranstalter: Café Stellwerk
Ort: Waldshut, Café Stellwerk, Seltenbachweg 2

Weitere Infos unter: www.stellwerk-waldshut.de

Mai
18
So., 18.05.2014 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Kulturam Waldshut-Tiengen
Ort: Waldhut, Stoll VITA Stiftung

Ausstellung rund ums Saxophon aus der Sammlung Hartmut Schölch
 
Was einst mit dem Erwerb eines schepprigen alten Blechteils auf dem Waldshuter Narrenflohmarkt begann – einem Original-Saxophon von Adolphe Sax übrigens, wie sich später herausstellte – entwickelte sich zu einer recht umfangreichen Musikinstrumentensammlung, mit der sich der in Waldshut-Tiengen als Kulturamtsleiter tätige Dipl.-Kulturwissenschaftler Hartmut Schölch seine – wie er sagt – Freude an der Musik erhält. Aus Anlass des 200. Geburtstags des Erfinders des Saxophons, Antoine Joseph alias Adolphe Sax wird ein Großteil dieser Sammlung erstmalig präsentiert.

Mai
18
So., 18.05.2014 - 17:00 Uhr
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Waldkirch
Ort: Waldkirch, Kath. Kirche Mariä Himmelfahrt

Kinderkonzert - "Der kleine häßliche Vogel" -Ein musikalisches Märchen von Rainer Hrasky (geb. 1943); für kleine und große Kinder, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Werner Heiduczek
Orgel: Ulrich Tomm / Erzähler: Sigrid Pfeifer
Eintritt frei!

Mai
18
So., 18.05.2014 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Friedrichstr. 9, Stadthalle

Produktion: EURO-STUDIO Landgraf 
Mit: Michael Altmann, Claudia Rieschel, Saskia Valencia, Michael Derda, Renée Zalusky u.a.
 
Wie immer hat Hübner ein aktuelles Problem thematisiert: Wer in Rente geht, gehört heute noch lange nicht zum alten Eisen!
 
All ihren Mut haben sie zusammengenommen die vier alleinstehenden Frauen und drei Männer, die sich für den Volkshochschulkurs „Fünfundfünfzig plus“ angemeldet haben, um eine – wie auch immer geartete – Zweisamkeit zu finden. Liebevoll, mit Leichtigkeit und Tiefgang, mit Witz und Ernst zeichnet Autor Hübner die Kursteilnehmer, wie sie mal forsch, mal schüchtern versuchen die ersten Schritte aufeinander zu machen. In einem auf fünf Sitzungen geplanten Flirt-Crashkurs sollen sie nach neuesten Methoden die Strategien zur Selbstvermarktung erlernen: „Ihr seid das Produkt, das ihr verkaufen wollt“.
 
Das zartbittere Stück endet verhalten optimistisch: Nicht alle Pläne gelingen. Doch vorsichtig bilden sich kleine Zweierbeziehungen, die beweisen, dass Alter nicht vor Liebe schützt…
 
Am Sonntag, den 18. Mai, um 20 Uhr, in der Stadthalle Waldshut
Eintritt: 15 € - 22 € (Schüler & Studenten: 1/2 Preis) 

Karten sind in der Tourist-Information Waldshut (Tel. 07751/833-200) oder auch Online unter: http://www.kulturfinder-bw.de/booking/Saalplan.aspx?splplan_rec=31326 erhältlich.
 
Einführung: 19.15 Uhr, Ulrike Brambeer, EURO-Studio Landgraf
 
 

Mai
21
Mi., 21.05.2014 - 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Gemeinschaftsveranstaltung: Netzwerk Hochrhein, Justus-von-Liebig-Schule, Landkreis Waldshut, Seelsorgeneinheit Waldshut-Dogern, Stadt Waldshut-Tiengen, Stoll VITA Stiftung
Ort: Waldshut, Stoll VITA Stiftung, Alte Werkstatt, Brückenstr. 15

Die Bedeutung des Raums in Aneignungsprozessen
Workshop mit Maria Matzenmiller
Leiterin Haus für Kinder am Hirzberg, Freiburg, Supervisorin und Prozessbegleiterin in Kita-Teams, Muktiplikatorin des infans-Konzeptes
Über Fragen zur Raumaneignung in der eigenen Kindheit werden wir in einen kreativen Austausch gehen zu den Möglichkeiten der Kinder von heute.
Konkrete Beispiele aus der Praxis sollen den Blick auf neue Formen der Beteiligung von Mädchen und Jungen lenken:
- Wie müssen Bildungsräume gestaltet sein, dass Kinder sich vielfältig ausdrücken können?
- Welche Bedeutung hat das Außengelände als Spiegelbild für die Bildungsräume?
- Aneignung öffentlichen Raumes am Beispiel eines Thaterprojektes auf dem Münsterplatz in Freiburg.
Teilnahmegebühr: 15 EUR, 10 EUR ermäßigt
Bitte melden sie sich an bei:
Frau Theresa Schume, Justus-von-Liebig-Schule
per Telefon: 07751/884-100 oder
per E-Mail: Rheinhard.Meier-Musahl(@)jls-wt.de

Mai
21
Mi., 21.05.2014 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Kulturam Waldshut-Tiengen
Ort: Waldhut, Stoll VITA Stiftung

Ausstellung rund ums Saxophon aus der Sammlung Hartmut Schölch
 
Was einst mit dem Erwerb eines schepprigen alten Blechteils auf dem Waldshuter Narrenflohmarkt begann – einem Original-Saxophon von Adolphe Sax übrigens, wie sich später herausstellte – entwickelte sich zu einer recht umfangreichen Musikinstrumentensammlung, mit der sich der in Waldshut-Tiengen als Kulturamtsleiter tätige Dipl.-Kulturwissenschaftler Hartmut Schölch seine – wie er sagt – Freude an der Musik erhält. Aus Anlass des 200. Geburtstags des Erfinders des Saxophons, Antoine Joseph alias Adolphe Sax wird ein Großteil dieser Sammlung erstmalig präsentiert.

Mai
21
Mi., 21.05.2014 - 15:00 Uhr
Veranstalter: Stadtbibliothek Waldshut
Ort: Waldshut, Bismarckstraße 12, Im Kornhaus

Theater sepTeMBer
Für Kinder ab 4 Jahren

Mai
21
Mi., 21.05.2014 - 17:00 Uhr
Veranstalter: Tourist-Information Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Wallstraße, Tourist-Information

Führung mit unserer Stadtführerin Karin Lindemann
Preis pro Person: 6,- €
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Anmeldeschluss ist der 20.05.2014 bei Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Telefon: 07751 / 833 - 200 oder buchen Sie hier direkt online:

Zur Buchung.


Kurzentschlossene können gerne auch spontan an der Führung teilnehmen, wenn diese stattfindet.
 
Lassen Sie sich „ver-führen“ zu einer Zeitreise ins Mittelalter .....
Spüren wir sie auf, die stolzen, tapferen und warmherzigen – aber auch gequälten und geknechteten - Frauen, die einst diese Stadt mitgeprägt haben oder durch sie geprägt wurden….

Auf unserer Zeitreise begegnen wir unter anderen:

Königin Agnes von Ungarn(1335)
Kirchenherrin von Waldshut: verehrt als Wohltäterin der Armen und Förderin der Beginen in Waldshut.
Dorothea Merkhin (1579)
von Waldshuter Magistrat zum Tode verurteilt und bei lebendigem Leib verbrand.
Josefa Holliger (1852)
Sie wurde durch „größte Not und Bedrängnis“ gezwungen, mit ihren fünf Kindern nach Amerika auszureisen.
Beginen in Waldshut (1335 – 1525)
Lebens- und Arbeitsgemeinschaft frommer Frauen (Beginenhaus in der Hintergasse), tätig in der Krankenpflege und Armenfürsorge. Lange Zeit hat die Geschichtsschreibung Frauen überwiegend ignoriert – warum wohl??
War doch Frauenleben zu allen Zeiten spannend, vielfältig, mühsam und erfolgreich. Doch die Persönlichkeiten und Lebensleistungen der Frauen blieben allzu oft im Dunkeln – so auch in Waldshut!!
„Denn das Vergangene ist nicht tot – es ist nicht einmal vergangen“ (Christa Wolf)

Mai
23
Fr., 23.05.2014 - 19:30 Uhr
Veranstalter: Stadtwerke Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut,Rheinweg 3, Schifffahrt

2,5-stündige Rundfahrt mit Schweinebraten, Spätzle, Salat, Käseplatten und Obstsalat vom Buffet..
Weitere Informationen unter: www.stadtwerke-wt.de

Einträge insgesamt: 273
[1]      «      4   |   5   |   6   |   7   |   8      »      [28]

Weitere Informationen

Termin vergessen?

Termin vergessen?

Die Stadt Waldshut-Tiengen ist bemüht, alle Veranstaltungen aufzuführen. Sofern jedoch eine Veranstaltung nicht aufgeführt sein sollte, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen.

Kontaktdaten

© 2014 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH