Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
Kaiserstrae
Fhre
Fabrikgebude
Navigation

Seiteninhalt

FAQ - Fragen und Antworten

Fragen Informationsveranstaltung Sanierung Kolpingbrücke


Kommt es zu einer Sperrung der B34 während der Brückensanierung?


Nein, die B34 ist während der Sanierung der Brücke durchgängig befahrbar.

 

Wird die Waldeckstraße für "Ausweichverkehr" freigegeben?

Die Waldeckstraße ist nicht breit genug, um dort Ausweichverkehr Richtung Kupferschmidstraße oder Blois Straße zuzulassen. Des Weiteren werden wir die Waldeckstraße als Rettungsweg für den Rettungsdienst etc. nutzen. Hierzu wird die Nutzung für Fahrzeuge aller Art, auch für Radfahrer, in diesem Bereich komplett untersagt. Der Waldweg zwischen Blois Straße / Aarberg und der Wendefläche beim Waldkindergarten in der Waldeckstraße darf von Fußgängern genutzt werden. Diese werden auf die Gefahrenstelle hingewiesen und um besondere Aufmerksamkeit gebeten.

 

Kommt es während der Bauzeit zu einer Sperrung des Fuß- und Radwegs nördlich der Bahnlinien?

Nein, dieser Weg wird immer nutzbar bleiben. Wenn in diesem Bereich Gerüste gestellt werden, wird es einen Unterbau geben , durch welchen Fußgänger und Radfahrer entsprechend geschützt werden.

 

Werden sich die Schüler Buse durch die Umleitung verspäten? Kommen die Schüler dadurch verspätet zum Unterricht?

Ja, evtl. 2-3 Min., da die Schüler einen weiteren Fußweg an die Schulen haben, kann es zu einer kleinen Verspätung kommen.

 

Wird die generelle Verkehrsführung des Straßenverkehrs auf der Brücke im Zuge der Sanierung geändert?

Nein, die Verkehrsführung bleibt bestehen.

 

Dauer der Bauphase?

Die Bauphase wird sich auf ca. 6 Monate belaufen, in dieser Zeit sollte der obere Teil der Brücke fertig gestellt sein.

 

Bleibt die Brücke während der Bauphase befahrbar?

Ja, während der kompletten Bauphase wird die Brücke immer einspurig von Süden nach Norden befahrbar bleiben.

 

Wird der Verkehr durch eine zusätzliche Ampel geregelt?

Ja, es wird eine Ampelanlage an der Einmündung Brückenstr./Friedrichstr. aufgestellt, die dem Verkehr (zeitlich) angepasst wird. Eine weitere Ampel ist bei Bedarf an der Einmündung St. Blaiser Str./B500 vorgesehen.

 

Werden zusätzliche Verkehrsregler (Polizei/GVD Gemeindevollzungsdienst) im Einsatz sein?

Nein, da wir hierfür zu wenige Kapazitäten bei den Mitarbeitern vorhanden haben.

 

Was passiert bei einem Verkehrsunfall in der Hinsicht auf die Rettungsfahrzeuge?

Die Rettungsfahrzeuge werden über einen separaten Weg die Umleitung umfahren können.

 

Warum können die Sanierungsarbeiten an der Brücke nicht Tag und Nacht stattfinden?

Durch eine solche Ausschreibung verringert sich die Chance dass wir eine zuverlässige und gute Baufirma finden können erheblich.

 

Wann werden die Rampen saniert?

Die Rampen werden nach Beendigung des Brückenbelags saniert.

 

Wie lange wird die Sanierung der Rampen dauern?

Die Sanierung der Rampen wird ca. 3 Monate dauern.

 

Wie wird der Verkehr während der Rampensanierung geregelt?

Während der Rampensanierung wird die B34 einspurig gesperrt und der Verkehr wird dann über die südlichste Rampe umgeleitet.

 

Wird der Belag nur auf der Brücke saniert?

Nein, der Belag wird gleichzeitig auf der Brücke und den Rampen erneuert.

 

Wird der Belag vom Gehweg mit einem anderen Material saniert?

Ja, sodass der Gehweg griffig und nicht mehr rutschig ist.

 

Wird ein Fahrradstreifen auf der Brücke erstellt?

Nein, die Verkehrsführung bleibt wie bisher.

 

Können Fahrradfahrer und Fußgänger während der Bauphase die Brücke überqueren?

Nein, aus Sicherheitsgründe ist die Brücke für Fahrräder und Fußgänger komplett gesperrt.

 

Wie soll die Baustelle erschlossen werden, kaum Platz für Gerätschaften?

Dafür sind ausreichende Flächen im Verkehrskonzept vorgesehen.

 

Wie sollen Rollstuhlfahrer auf die andere Seite kommen?

Die Rollstuhlfahrer müssen während der Sanierung die Unterführung am Bahnhof benutzen, dies ist aus Sicherheitsgründen nicht anders möglich.

 

Zusätzlich:

- Verkehrs- und Hinweisschilder

- Verstärkte Verkehrsraumüberwachung

- Hinweis: Fahrgemeinschaften bilden = reduziert KFZ

 

 

Weitere Informationen

Kontaktdaten

© 2019 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH