Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
Kaiserstrae
Fhre
Fabrikgebude
Navigation

Seiteninhalt

Stadtrundgang Tiengen

Virtueller Rundgang

Erleben Sie unsere Stadt auf eigene Faust oder schliessen Sie sich einer Stadtführung an. Egal ob Klassische Führung, Themen- oder inszenierte Führung - Sie werden interessante und spannende Eindrücke erleben und erhalten Einblicke, die Sie sonst nicht finden.

Unsere zertifizierten Stadtführer freuen sich darauf, Ihnen die Sehenswürdigkeiten unserer schönen Stadt zu zeigen.Verlangen Sie bei Ihrem Besuch in Waldshut-Tiengen in unserer Tourist - Information nach unserem "Geschichtlichen Führer", der Ihnen zahlreiche Tipps für einen Rundgang durch Waldshut und Tiengen gibt.

Karte Stadtrundgang

Karte Stadtrundgang

Karte Tiengen 1 Katholische Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt 2 Altes Schloss 3 Neues Schloss 4 Kleines Schloss 5 "Josefs-Brunnen" 6 Rathaus 7 "Zum Hirschen" 8 Haus Döbele-Schüz 9 Haus Stocker 10 "Marienbrunnen" 11 Heilig-Kreuz-Kapelle 12 "Ehemaliges Fischerhaus" 13 Haus Schnitzer 14 "Ehemalige Stadtvogtei" 13a Alte Ölmühle 15 "Neue Rentei" 16 Alte Metzig 17 Friedhofskapelle 18 "Ehemaliger Pfarrhof" 19 "Storchenturm" 20 Ehemalige Stadtmauer 21 Katholisches Pfarrhaus 22 Evangelische Kirche 23 Jüdischer Friedhof

1 Kath. Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt

Katholische Kirche
Katholische Kirche

Der berühmte Vorarlberger Baumeister Peter Thumb hat die barocke Kirche 1753 - 1755 errichtet.
Der gotische Turmunterbau ist älter.

2 Altes Schloss

Altes Schloss
Altes Schloss

Der Kern des "Alten Schlosses" ist ein ehemaliger Wohnturm der alten Burg Tiengen.
Der Neubaukomplex wurde diesem Wohnturm angegliedert.

3 Neues Schloss

Neues Schloss
Neues Schloss

Das "Neue Schloß" war landgräflich sulzisches Residenzschloß.
In der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Hauptgebäude in zwei Etappen vollendet.
Dabei verbinden sich Spätgotik und Renaissance.

4 Kleines Schloss

Kleines Schloss
Kleines Schloss

Die Hofanlage des Schlosses schließt das sogenannte Hofkaplaneihaus ab.
Es wurde in zwei Etappen um 1600 erbaut.
Ende des Dreißigjährigen Krieges wurde das Schloss niedergebrannt, daraufhin aber in alter Gestalt wieder aufgebaut.

5 "Josefs-Brunnen"

Josefs-Brunnen
Josefs-Brunnen

Neben einer achteckigen Schale steht auf einer Brunnensäule mit Voluten- und Maskenkapitell ein lebensgroßer Heiliger Josef mit Christkind auf dem Arm.
Das ursprüngliche hölzerne Standbild wurde 1735 von dem Tiengener Meister Josef Dietsche in Stein gehauen.

6 Rathaus

Rathaus Tiengen
Rathaus Tiengen

Auf spätgotischer Grundlage wurde es im 16. Jahrhundert erbaut.
Die klassizistische Fassade stammt von Paul Fritschi aus dem Jahre 1827.

7 "Zum Hirschen"

Zum Hirschen
Zum Hirschen

Es ist das älteste Gasthaus Tiengens, erwähnt schon 1146.
Vermutlich zunächst sanktblasisches Amtshaus.
1499 abgebrannt, als spätgotisches Steinhaus wieder aufgebaut.

8 Haus Döbele-Schüz

Haus Döbele-Schüz

Erbaut 1587 als stattliches Bürgerhaus der Spätgotik mit dem für die Epoche charakteristischen Erker.

9 Haus Stocker

Erbaut im 16. Jahrhundert als stattliches Bürgerhaus im Spätgotik- und Renaissance-Stil mit Erker, in dem einst eine Mutter-Gottes-Figur stand.

10 "Marienbrunnen"

Marienbrunnen
Marienbrunnen

Auf einer Säule mit Voluten- und Maskenkapitell sieht man Maria mit der Strahlenkrone auf der Weltkugel mit Schlange stehen.
Wie beim Oberen Brunnen wurde das ursprünglich aus dem Holz geschnitzte Standbild 1736 von Josef Dietsche in Stein gehauen.
Bis hierher drangen die Eindringlinge von 1415 vor.

11 Heilig-Kreuz-Kapelle

Als Wallfahrtskapelle 1509 erwähnt.
Neubau nach dem Bauernkrieg 1525; in ihrer heutigen Form 1631 erbaut.

12 "Ehemaliges Fischerhaus"

Spätgotisches Bürgerhaus; 1552 errichtet mit ausgeprägten gotischen Fenstern.

13 Haus Schnitzer

Haus Schnitzer
Haus Schnitzer

Spätgotisches Bürgerhaus erbaut 1503. 
Das Sgraffito zeigt die Einnahme Tiengens durch die Eidgenossen 1499.

13a Alte Ölmühle

Ölmühle
Ölmühle

Alte Ölmühle aus dem Mittelalter.
Sie hat ein oberschlächtiges Wasserrad und war bis ca. 1950 in Betrieb.
Verarbeitet wurden Ölfrüchte wie Walnüsse, Mohn, Bucheckern, Raps usw.
Das Einzugsgebiet der Mühle erstreckte sich von St. Blasien bis Zurzach (CH) und von Jestetten bis Bad Säckingen.
Die Ölmühle wurde durch einen Verein von 1995 bis 1999 restauriert.

14 "Ehemalige Stadtvogtei"

Stattliches spätgotisches Patrizierhaus, erbaut 1568.
um 1650 Wohnhaus des Stadtvogtes.
Später befand sich darin die Metzig der Tiengener Judengemeinde.

15 "Neue Rentei"

Herrschaftseigenes Wohn- und Amtsgebäude.
Im 18. Jahrhundert Finanzamt der Herrschaft Klettgau (Rentei).
1825 bis 1898 Schulhaus.

16 Alte Metzig

Jahrhundertelang Schlachthaus der Tiengener Metzger.

17 Friedhofskapelle

Der heutige Zustand stammt aus dem Jahre 1691.
Erbaut wurde sie aber schon 1572, im Zusammenhang mit der Vergrößerung der Pfarrkirche und der Verlegung des Friedhofes.

18 "Ehemaliger Pfarrhof"

Ehemaliger Pfarrhof (1650 - 1882), vorher Patrizierhaus.
Das klassizistische Portal wurde um 1800 geschaffen.
Größtes Haus des alten Tiengen.

19 "Storchenturm"

Storchenturm
Storchenturm

Der Storchenturm ist ein Eckpfeiler der alten Stadtbefestigung, erbaut um 1300.
Er diente teilweise als Gefängnis (Diebsturm).
Die 1899 aufgesetzte Haube trug einmal ein Storchennest.

20 Ehemalige Stadtmauer

Dieser Teil der Stadtmauer stammt aus dem 13. Jahrhundert.
Anfang des 16. Jahrhunderts wurde davor zusätzlich ein äußerer Mauerring angelegt.

21 Katholisches Pfarrhaus

Katholisches Pfarrhaus
Katholisches Pfarrhaus

Auf dem äußeren Schloßhof auf dem Platz des ehemaligen Marstalls als neugotischer Bau 1882 errichtet.

22 Evangelische Kirche

Evangelische Kirche Tiengen
Evangelische Kirche Tiengen

Als neugotischer Bau 1905 nach den Plänen von Baurat Burkhardt, Karlsruhe, gebaut.

23 Jüdischer Friedhof

Ehemaliger Friedhof der zeitweise - so besonders im 19. Jahrhundert - zahlreichen jüdischen Gemeinde in Tiengen.
Erstmals an dieser Stelle 1744 nachgewiesen.

Kontaktdaten

© 2019 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH