Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
KaiserstraŖe
Fšhre
Fabrikgebšude
Navigation

Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

Termine & Veranstaltungen in Waldshut-Tiengen

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
Juli
10
Sa., 10.07.2021 - 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Stoll VITA Stiftung
Ort: Waldshut, Emma-Stoll-Weg 2, Stoll VITA Stiftung

Die Ausstellung bleibt geöffnet, sofern der Inzidenzwert des Landkreises Waldshut unter 100 liegt. Für den Besuch wird kein negativer Test benötigt.

ENTlich in Waldshut-Tiengen

Die außergewöhnliche Ausstellung "Duckomenta - MomENTE der Kunstgeschichte" widmet sich einer faszinierenden, wenn auch bislang unbekannten Zivilisation: meschenähnliche Enten. Beginnend in der Steinzeit, über die Antike, das Mittelalter und alle kunstgeschichtlichen Epochen ab der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert können die Besucher Zeugnisse aus einem gefiederten Parallel-Universum ent-decken.

Die Ausstellung ist ein Ereignis für die ganze Familie, für Jung und Alt; sie bietet ein immer wieder überraschendes und humorvolles Wiedersehen mit berühmten Gemälden und Skulpturen z.B. von der Nofretete und Marlene Dietrich bis Marylin Monrose, von Dürer bis Dali, von Goya bis Gauguin, von Rembrandt bis Renoir, von Winterhalter bis Warhol.

Bis heute war die DUCKOMENTA in mehr als 60 Museen in Europa zu Gast und hat mehr als 2,1 Millionen Besucher erreicht.

Die Ausstellung hat aktuell Samstags und Sonntags von 13 - 18 Uhr geöffnet. Für den Besuch ist eine Anmeldung im Voraus unter info(@)stollvitastiftung.de oder Tel. 07751 84220 notwendig.

 

Juli
10
Sa., 10.07.2021 - 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

„Der Boden unter den Füßen“
Lesung mit Christoph Keller, Träger des Alemannischen Literaturpreises 2020
 
Der Schweizer Autor Christoph Keller wurde für seinen Roman „Der Boden unter den Füßen“ mit dem Alemannischen Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. Am Tag vor der Preisverleihung liest er aus seinem Werk.

In „Der Boden unter den Füßen“ zweifelt der legendäre Brückenbauer Lion am Sinn seines Schaffens, als beim Einsturz seiner zuletzt fertiggestellten Brücke neun Menschen sterben. Auch wenn ihn niemand anklagt, einfach weitermachen will er nicht. Lieber unternimmt Lion ausgedehnte Wanderungen in seinem heimischen Garten, auf dass er sich selbst und auch unserer geschundenen Welt auf die Spur komme.

Eine selbsterwählte Quarantäne als Maßnahme, um die Folgen des eigenen Handelns kritisch zu reflektieren: „Indem der Autor seinen Ich-Erzähler zu dieser radikalen Form der Schuldverarbeitung greifen lässt, nimmt er in prophetischer Weise den durch die Corona-Pandemie angestoßenen Diskurs über nachhaltiges Wirtschaften vorweg“, urteilt die Jury des Alemannischen Literaturpreis. Doch sein Werk sei weit mehr als nur ein Appell zu ökonomischer Mäßigung: „Aus der Konfrontation mit wirklichen wie unwirklichen Personen, Phänomenen und Vorgängen entwickelt Keller eine so fantastische wie facettenreiche Auseinandersetzung mit Schuld und Verantwortung.“


„Ein poetisches und zuversichtliches Buch.“ WDR5

„Dystopie sind das Genre der Stunde in einer alarmierten Welt, die auf die Klimakatastrophe zusteuert, doch Christoph Keller kehrt diesen Trend ins Gegenteil und entwirft eine Utopie. ... Keller verschiebt die Realitäts- und Imaginationsebenen immer weiter und erzeugt so einen unheimlichen Sog.“ Bücher-Magazin

Nachholtermin vom 21. November 2021 - Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.
 
Achtung keine Abendkasse!
Tickets ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/833-200 und in der Buchhandlung Kögel in Tiengen, Tel: 07741/7670. Der Vorverkauf hat noch nicht gestartet. Eintritt: 10 € (SchülerInnen/Studierende 5 €)

Corona-Hygienemaßnahmen: Es gelten die tagesaktuellen Coronahygienemaßnahmen. Am Einlass und im Stadion gilt die Pflicht, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.

ACHTUNG: Die Durchführung aller Veranstaltungen des Kulturamts Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 - 833 190 oder kultur(@)waldshut-tiengen.de) hängt von den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie ab. Veranstaltungen können je nach Lage abgesagt oder verschoben werden.

Fotonachweis: © Ayse Yavas
 
           

Juli
10
Sa., 10.07.2021 - 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

Open-Air-Sommerkulturfestival - "Best of Poetry Slam": Dichterwettstreit Deluxe mit den besten Slam-Stimmen Deutschlands

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem sogenannte Slam PoetInnen ihre selbstverfassten Texte live performen – mit vollem Stimm- und Körpereinsatz. Die Texte an sich können ganz unterschiedlich gestaltet sein: lustig, lyrisch, kabarettistisch oder poetisch. Auch thematisch sind keine Grenzen gesetzt: ein Poetry Slam Abend lebt von der Abwechslung, die das bunte Text-Potpourri bietet. Nach dem riesigen Erfolg des ersten Waldshut-Tiengener Poetry Slams im Februar 2020 mit mehr als 350 BesucherInnen in der Stadthalle Waldshut kehrt der Slam-Wettbewerb nach Waldshut-Tiengen zurück und bringt mit den besten Slam-Stimmen Deutschlands diesmal das Tiengener Langensteinstadion zum Brodeln! Präsentiert wird das Lyrik-Spektakel erneut von Elias Raatz, als Organisator, Moderator und Chef im Ring der Slam-Arena.

Nachholtermin vom 12. März 2021.
Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit

Achtung keine Abendkasse! Tickets im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/833-200 und in der Buchhandlung Kögel in Tiengen, Tel: 07741/7670. Der Vorverkauf hat noch nicht gestartet.

Eintritt 19 € (SchülerInnen / Studierende 14 €)

Es gilt der taktuelle Stand der Corona-Hygienevorschriften. Am Eingang und im Stadion gibt es die Pflicht, einen medizinischen Mund-Nasenschutz (OP-Maske/FFP2-Maske) zu tragen. Die medizinische Maske kann auf dem Platz abgenommen werden.

 

Achtung: alle Veranstaltungstermine stehen unter Vorbehalt: Wegen der Corona-Pandemie ist eine Absage oder Besetzungsänderung jederzeit möglich.

Foto: ©  Dichterwettstreit Deluxe

Juli
11
So., 11.07.2021 - 12:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

Der in St. Gallen lebende Autor Christoph Keller wird mit dem Alemannischen Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. Der Schweizer Schriftsteller erhielt die Auszeichnung für seinen Roman „Der Boden unter den Füßen“, der 2019 im Züricher Limmat-Verlag erschienen ist.

Christoph Keller, 1963 in St. Gallen geboren und aufgewachsen, ist der Autor zahlreicher preisgekrönter Romane. Der Schriftsteller lebte zeitweise in den USA, bevor er in seine Heimatstadt St. Gallen zurückkehrte. Verheiratet ist er mit der US-amerikanischen Lyrikerin Jan Heller Levi.

Durch eine im Jahr 1978 festgestellte schwere Muskelerkrankung ist Christoph Keller seit vielen Jahren auf die Nutzung eines Rollstuhls angewiesen. Seine körperliche Behinderung thematisiert er auch in seiner literarischen Arbeit immer wieder aus der Perspektive der Gesellschaft.

Der Alemannische Literaturpreis wurde 1980 mit dem Ziel, die Literatur aus dem Alemannischen Sprachraum zu fördern, ins Leben gerufen und wird alle drei Jahre verliehen. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen, dem Medienhaus Südkurier und der Sparkasse Hochrhein gestiftet.
 
Dr. Johannes Bruggaier, Leiter Kulturredaktion Südkurier Konstanz, hält die Laudatio auf Christoph Keller. Das Duo „Henrietta“ mit der Saxofonistin Nicole Johaenntgen und dem Schweizer Gitarristen und Singer/Songwriter Victor Hege an der Tuba umrahmen die Preisverleihung musikalisch.

ACHTUNG: Die Preisverleihung ist nur für geladene Gäste.

Hygienevorschriften:  Es gelten die tagesaktuellen Coronahygienemaßnahmen.  Am Einlass und im Stadion gilt die Pflicht, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.

Foto: © Ayse Yavas

Juli
11
So., 11.07.2021 - 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Stoll VITA Stiftung
Ort: Waldshut, Emma-Stoll-Weg 2, Stoll VITA Stiftung

Die Ausstellung bleibt geöffnet, sofern der Inzidenzwert des Landkreises Waldshut unter 100 liegt. Für den Besuch wird kein negativer Test benötigt.

ENTlich in Waldshut-Tiengen

Die außergewöhnliche Ausstellung "Duckomenta - MomENTE der Kunstgeschichte" widmet sich einer faszinierenden, wenn auch bislang unbekannten Zivilisation: meschenähnliche Enten. Beginnend in der Steinzeit, über die Antike, das Mittelalter und alle kunstgeschichtlichen Epochen ab der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert können die Besucher Zeugnisse aus einem gefiederten Parallel-Universum ent-decken.

Die Ausstellung ist ein Ereignis für die ganze Familie, für Jung und Alt; sie bietet ein immer wieder überraschendes und humorvolles Wiedersehen mit berühmten Gemälden und Skulpturen z.B. von der Nofretete und Marlene Dietrich bis Marylin Monrose, von Dürer bis Dali, von Goya bis Gauguin, von Rembrandt bis Renoir, von Winterhalter bis Warhol.

Bis heute war die DUCKOMENTA in mehr als 60 Museen in Europa zu Gast und hat mehr als 2,1 Millionen Besucher erreicht.

Die Ausstellung hat aktuell Samstags und Sonntags von 13 - 18 Uhr geöffnet. Für den Besuch ist eine Anmeldung im Voraus unter info(@)stollvitastiftung.de oder Tel. 07751 84220 notwendig.

 

Juli
11
So., 11.07.2021 - 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

Die Band „Wildes Holz“ beweist seit über 20 Jahren, dass eine Blockflöte im Grunde ein Rockinstrument ist – also eine Gefahr, die vor allem in den Händen Minderjähriger nicht zu unterschätzen ist. Entgegen aller Vorurteile gegenüber der Blockflöte hat sich Wildes Holz mit kraftvoller akustischer Musik, Publikumsnähe und spontaner Komik einen Namen gemacht. Tobias Reisige wollte schon mit sechs Jahren hauptberuflicher Blockflötist werden. Und tatsächlich: Heute ist er Deutschlands wohl einziger ausgebildeter Diplom-Jazz-Blockflötist! Der einstige Diplominformatiker Markus Conrads hat es nicht lange am PC ausgehalten, sondern umgesattelt und Jazz-Kontrabass studiert. Seitdem spielt er Bass und Mandoline, was das Zeug hält. Der aus Algerien stammende Djamel Laroussi hat 2019 bei Wildes Holz den Gitarrenpart übernommen. Der Linkshänder spielt, indem er kurzerhand eine Rechtshändergitarre umdreht. Die vertrauten Gitarrengriffe sind kaum wiederzuerkennen, aber seine ungewöhnliche Technik ist exzellent. Im Programm „Höhen und Tiefen“ ist es von der E- zur U-Musik nicht weit: Menuett und Madonna trennt nur ein Saiten-Sprung, und eine Blockflöte kann problemlos sowohl eine E-Gitarre als auch eine Rockröhre ersetzen.

Nachholtermin vom 6. März 2021
Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit

Achtung keine Abendkasse! Tickets ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/833-200 und in der Buchhandlung Kögel in Tiengen, Tel: 07741/7670. Der Vorverkauf hat noch nicht gestartet.
Eintritt: 19 € (SchülerInnen/Studierende 14 €).

Corona-Hygienemaßnahmen: Es gelten die aktuellen Coronahygienemaßnahmen.  Am Einlass und im Stadion gilt die Pflicht, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.

ACHTUNG: Die Durchführung aller Veranstaltungen des Kulturamts Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 - 833 190 oder kultur(@)waldshut-tiengen.de) hängt von den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie ab. Veranstaltungen können je nach Lage abgesagt oder verschoben werden.

Foto: ©  Harald Hoffmann

Juli
11
So., 11.07.2021 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

Verfolgen Sie das EM-Finale in London beim Public Viewing während des Open-Air-Sommerkulturfestivals! Erleben Sie im Langensteinstadion Tiengen durch die Großleinwand EM-Atmosphäre pur!

Achtung keine Abendkasse! Tickets ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/833-200 und in der Buchhandlung Kögel in Tiengen, Tel: 07741/7670. Der Vorverkauf hat noch nicht gestartet.

Corona-Hygienemaßnahmen: Es gelten die aktuellen Coronahygienemaßnahmen. Am Einlass und im Stadion gilt die Pflicht, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.

ACHTUNG: Die Durchführung aller Veranstaltungen des Kulturamts Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 - 833 190 oder kultur(@)waldshut-tiengen.de) hängt von den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie ab. Veranstaltungen können je nach Lage abgesagt oder verschoben werden.

Fotonachweis: © iStock

Juli
12
Mo., 12.07.2021 - 18:00 Uhr
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle
Juli
12
Mo., 12.07.2021 - 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

Der MGV Detzeln, die Chorgemeinschaft Tiengen / Oberlauchringen und der Männerchor Krenkingen bieten ein Chorkonzert mit Sing-Along.

Achtung keine Abendkasse! Tickets ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/833-200 und in der Buchhandlung Kögel in Tiengen, Tel: 07741/7670. Der Vorverkauf hat noch nicht gestartet.


Corona-Hygienemaßnahmen: Es gelten die aktuellen Coronahygienemaßnahmen. Am Einlass und im Stadion gilt die Pflicht, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.


ACHTUNG: Die Durchführung aller Veranstaltungen des Kulturamts Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 - 833 190 oder kultur(@)waldshut-tiengen.de) hängt von den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie ab. Veranstaltungen können je nach Lage abgesagt oder verschoben werden.

Juli
13
Di., 13.07.2021 - 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Courtenaystraße, Langensteinstadion

Duo Luna-Tic
„Heldinnen“: Olli & Claire spielen Antigone. Fast.

Die zwei kecken Damen von Luna-tic, Claire aus Berlin und Mademoiselle Olli aus Ost-Paris, wirbeln über die Probebühne. Sie widmen sich einer klassischen Tragödie, und somit auch dem Ernst des Lebens - meinen sie jedenfalls. Die Lieder werden griechisch, das Klavier zur Antiquität. Olli spielt die Hauptrolle und Claire philosophiert sich premierenreif. Der Blick hinter die Kulissen zweier Heldinnen der besonderen Art: urkomisch, voller Temperament, furchtbar tragisch.

Die Wege von Stéfanie Lang aus Genf und Judith Bach, geboren in Berlin, kreuzten sich erstmals während des gemeinsamen Schauspielstudiums in der Scuola Teatro Dimitri im schweizerischen Tessin. Dort gab es im Theaterkeller nur ein einziges Klavier, an dem die überaus feurigen Proben für das allererste Konzert in der Dorfpizzeria begannen. Im Sommer 2006 gründeten Stéfanie und Judith das „Duo Luna-tic“ und touren seither als Claire und Olli durch die große Welt der Kleinkunstszene.

Nachholtermin vom 12. Dezember 2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit!

Keine Abendkasse! Tickets ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/833-200 und in der Buchhandlung Kögel in Tiengen, Tel: 07741/7670. Der Vorverkauf hat noch nicht gestartet.

Eintritt: 23 € (SchülerInnen/Studierende 18 €)

Hygienevorschriften:  Es gelten die tagesaktuellen Coronahygienemaßnahmen.  Am Einlass und im Stadion gilt die Pflicht, eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/FFP3) zu tragen. Diese kann am Platz abgenommen werden.

ACHTUNG: Die Durchführung aller Veranstaltungen des Kulturamts Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 - 833 190 oder kultur(@)waldshut-tiengen.de) hängt von den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie ab. Veranstaltungen können je nach Lage abgesagt oder verschoben werden.

Foto: © Nelly Rodriguez

Einträge insgesamt: 117
[1]      «      2   |   3   |   4   |   5   |   6      »      [12]

Kontaktdaten

© 2021 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH