Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
KaiserstraŖe
Fšhre
Fabrikgebšude
Navigation

Seiteninhalt

Kulturprogramm

Städtisches Kulturprogramm

Dez
04
19. Kabarett-Herbst: Stefan Waghubinger
Fr., 04.12.2020 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Grieshaber Straße 4, Grieshabervier-Halle

"Ich sag s jetzt nur zu Ihnen"

Mitten aus dem Leben, manchmal böse, aber immer irrsinnig komisch, zynisch und zugleich warmherzig. Das sind Attribute, die man mit diesem österreichischen Kabarettisten verbindet. Er selbst sagt von sich nur, er betreibe österreichisches Jammern und Nörgeln, aber mit deutscher Gründlichkeit.

In seinem vierten Soloprogramm begegnet er Gänseblümchen, Schmetterlingen und Luftschlangen im Treppenhaus. Es entstehen Geschichten mit verblüffenden Wendungen, tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch. Zynisch und zugleich warmherzig, banal und zugleich erstaunlich geistreich. Eine Erklärung zu den wirklich wichtigen Dingen, warum es so viele davon gibt und warum wir so wenig davon haben. Die Allgemeine Zeitung Mainz schreibt zu ihm: "Federleicht und geschliffen. Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können - und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so federleicht durch den Saal schweben.

Eintritt: 20 € (Schüler / Studenten 15 €)
Achtung keine Abendkasse! Tickets gibt es ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

www.kabarett-herbst.de

Foto: © Gero Gröschel

Dez
05
2. Theaterabend: "Schtonk!"
Sa., 05.12.2020 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle

Komödie nach dem Film von Helmut Dietl

Besetzung: Luc Feit, Carsten Klemm, Julia Weden, Anouk Wagener, Wolfgang Grindemann u.a.
Produktion EURO-STUDIO Landgraf

Im April des Jahres 1983 präsentierte das Magazin "Stern" auf einer Pressekonferenz einen unglaublichen Fund: die Tagebücher von Adolf Hitler! Mehrere Experten erklären das Material für authentisch. Aber bereits wenige Wochen später teilte das Bundesinnenministerium unter Berufung auf das Bundesarchiv mit, dass die Bücher eine Fäschung waren. Helmut Dietl verfilmte die wahrscheinlich größte journalistische Fehlleistung aller Zeiten unter dem Titel "Schtonk!". Dieser so groteske wie geniale Stoff findet nun erstmals den Weg auf die Bühne.

Der Skandalreporter Hermann Willié ist auf der Suche nach einem echten, einem richtigen Knüller, einer journalistischen Sensation sozusagen. Als er auf Prof. Dr. Fritz Knobel, einen Verkäufer von Historika und Antiquitäten trifft, scheinen seine kühnsten Träume wahr zu werden. Denn Knobel bietet ihm etwas an, von dem niemand geahnt hätte, dass es existiert: das geheime Tagebuch des Führers! Williés Arbeitgeber, das Magazin "HH Press", ist regelrecht euphorisiert. Doch nach genauerem Hinsehen erweist sich die Sensation als Fälschung, und aus dem erwarteten Hype wird ein fatales Desaster. 

"In Zeiten von Fake News und Rechtspopulismus wirkt die Realsatire "Schtonk!" ungebremst aktuell" (SWP 2018)

Einführung zum Stück um 19:15 Uhr mit Marc-Oliver Boger, Leiter des Kujau-Kabinetts in Bietigheim-Bissingen

 

Eintritt: 19 € (Schüler/Studenten 9,50 €)
Achtung keine Abendkasse! Ticketverkauf ausschließlich in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

Foto: © Gio Löwe

Dez
12
19. Kabarett-Herbst: Duo Luna-tic
Sa., 12.12.2020 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle

"Heldinnen!"

Olli & Claire spielen Antigone. Fast.
Die zwei kecken Damen von Luna-tic, Claire aus Berlin und Mademoiselle Olli aus Ost-Paris, wirbeln über die Probebühne. Zum ersten Mal widmen sie sich einer klassischen Tragödie und somit auch - meinen sie zumindest - dem Ernst des Lebens. Die Lieder werden griechisch, das Klavier zur Antiquität, Olli spielt die Hauptrolle und Claire philosophiert sich premienreif. Der Blick hinter die Kulissen zweier Heldinnen der besonderen Art: Urkomisch, voller Temperament und furchtbar tragisch...

4 Hände, 2 Stimmen, 1 rollendes Klavier = Klavierakrobatikliederkabarett.
Die Wege von Stéfanie Lang aus Genf und Judith Bach, geboren in Berlin, kreuzen sich erstmals während des gemeinsamen Schauspielstudiums in der Scuola Teatro Dimitri im kleinen Dorf Verscio im Tessin (CH). Dort gibt es im Theaterkeller nur ein einziges Klavier, an dem die überaus feurigen Proben für das allererste Konzert in der Dorfpizzeria beginnen. Im Sommer 2006 gründen Stéfanie und Judith das Duo Luna-tic und touren seither als Claire und Olli durch die Welt der großen Kleinkunstszene.

Klavier, Stimme, Komik und Tragik: Judith Bach & Stéfanie Lang
Regie: Federico Dimitri

Preise:
St. Ingberter Pfanne 2011 - Publikums- & Jurypreis
Niederstätter SurPrize 2010 - Publikums- & Jurypreis 

Eintritt: 23 € (Schüler / Studenten 18 €)
Achtung keine Abendkasse! Tickets gibt es ausschließlich im Vorverkauf in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

www.kabarett-herbst.de

Foto: © Duo Luna-tic

Jan
03
4. Konzertabend: Großes Neujahrskonzert Wiener Tradition mit der Jungen Philharmonie Lemberg
So., 03.01.2021 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle

Dirigent: Volodymyr Syvokhip
Solistin: Evelina Liubonko

Festlich und gut gelaunt, ganz im Sinne des Wiener Originals, geht es beim "Großen Neujahrskonzert" in der Stadthalle Waldshut, mit viel Schwung ins neue Jahr.

Unter Leitung von Chefdirigent Volodymyr Syvokhip präsentieren die jungen Musiker aus der ehemaligen habsburgischen Kulturmetropole Lemberg die schönsten Werke der leichten Klassik. Dazu gehören auch berühmte Arien aus der Italienischen Oper sowie die unvergesslichen Walzer und Polkas der Johann-Strauß-Dynastie.

Als Solistin ist die wunderbare Evelina Liubonko zu hören. Ihre meisterhafte Sopranstimme führte sie bereits zu verschiedenen Konzerten und Musikfestivals in der Ukraine, Polen, Italien und Deutschland.

Programm:
Musik um Johann Strauß

Eintritt: 19 € (Schüler/Studenten 9,50 €)
Achtung keine Abendkasse! Ticketverkauf ausschließlich in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

Foto: © Evelina Liubonko

Jan
23
Kindertheater: "Hannah und die Bohnenranke"
Sa., 23.01.2021 - 16:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Waldtorstr. 3, Stadtscheuer

Theater Kunstdünger präsentiert Schauspiel für Menschen ab 5 Jahren
 
Eine arme Witwe lebt allein mit ihrem Kind. Als die einzige Kuh keine Milch mehr gibt, soll Hannah sie auf dem Markt verkaufen. Unterwegs trifft sie einen Mann, der ihr für die Kuh fünf Zauberbohnen anbietet. Hannah nimmt das Angebot an. Ihre Mutter ist zornig, als Hannah mit fünf Bohnen und ohne Kuh nach Hause kommt, und wirft die Bohnen aus dem Fenster. Doch am nächsten Morgen sind die Bohnen riesig gewachsen und reichen bis zum Himmel.
 
Als Hannah entlang der Bohnenranke ganz weit nach oben klettert, entdeckt sie im Land der Wolken einen Riesen und dessen goldenen Schatz....
 
Die Geschichte basiert auf dem englischen Märchen „Jack and the Beansteak“ dessen Ursprung im 16. Jahrhunder vermutet wird. Eine neue Studie stellt jedoch die These auf, dass die Geschichte zu den ältesten überlieferten Märchen der Menschheit gehört und ca. 5000 Jahre alt ist. (Wikipedia)
 
Eintritt: 5 € (Erw. 7 €)
Achtung keine Tageskasse! Vorverkauf ab 01.12.2020.

Die bisher gekauften Tickets behalten Ihre Gültigkeit!

 

Jan
29
3. Theaterabend: "Hexenjagd"
Fr., 29.01.2021 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle

Schauspiel nach Arthur Miller

Besetzung: Wolfgang Seidenberg, Carsten Klemm, Iris Boss u.a.
Produktion EURO-STUDIO Landgraf

Pastor Parris beobachtet zufällig, wie einige Mädchen, darunter auch seine Tochter Betty und seine Nichte Abigail, zu den Beschwörungen der Sklavin Tituba miteinander tanzen.
Der sittenstrenge Pastor vermutet eine Teufelsbeschwörung. Von dem Hexenspezialist Hale verhört, bedienen sich die Mädchen dankbar der Ausrede, verführt und verhext worden zu sein. Schlimmer noch: Sie beschuldigen unbeliebte Gemeindemitglieder der Hexerei. 

Das außergewöhnliche bühnenwirksame Schauspiel zeigt, wie leicht ein demokratisches System durch Intoleranz, Ignoranz und Fanatismus mit den Mitteln seiner eigenen Ordnungs- und Rechtsdisziplin ausgehebelt werden kann. "Hexenjagd" behandelt mit der Hexenverfolgung des 17. Jahrhunderts in Amerika zwar historischen Stoff, die Zusammenhänge zwischen religiösem und politischem Fanatismus werden aber vom Autor bewusst auch auf seine Gegenwart bezogen.  

Antoinette Perry Award / TONY AWARD als bestes Stück

Einführung zum Stück um 19:15 Uhr mit Rosemarie Tillessen, Journalistin.

 

Eintritt: 19 € (Schüler/Studenten 9,50 €)
Achtung keine Abendkasse! Ticketverkauf ausschließlich in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

Foto: © Dietrich Dettmann

Feb
01
NACHHOLTERMIN - 1. Theaterabend: "Fräulein Julie"
Mo., 01.02.2021 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle

Aufgrund der Corona-Pandemie musste dieses Theater vom 26. November 2020 auf den 01. Februar 2021 verschoben werden.

Naturalistisches Trauerspiel von August Strindberg

Besetzung: Judith Rosmair, Dominique Horwitz
Produktion EURO-STUDIO Landgraf, Renaissance Theater Berlin

Es war ein Skandal, als August Strindberg 1888 seine Tragödie "Fräulein Julie" veröffentlichte. Das Theaterstück wurde kurzerhand verboten und durfte erst im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung im März 1889 uraufgeführt werden. Das Stück handelt von den Folgen einer Liebesnacht, die - wegen des Stabdesunterschiedes zwischen dem adligen Fräulein Julie und dem Bediensteten Jean - nie hätte passieren dürfen.

Es ist Strindbergs messerscharfes Psychogramm einer gnadenlosen Beziehung, das die Anziehungskraft dieser Tragödie ausmacht. Nicht auf die Handlung, sondern auf die zerrissenen widersprüchlichen, teils hysterischen Charaktere richtet sich der Blick des Zuschauers. Strindbergs naturalistischer Anspruch, das Leben ungeschönt auf die Bühne zu bringen und die Facetten menschlicher Abgründe schonungslos offenzulegen bewirken, dass Fräulein Julie heute sein meistgespieltes Stück ist und als Meisterwerk gilt.

"Vielleicht gibt s im Grund keinen so großen Unterschied zwischen Mensch und Mensch, wie man glaubt." (Jean)

Saisonvorschau & Einführung zum Stück um 19:15 Uhr mit Kerstin Simon, Leiterin Kulturamt Waldshut-Tiengen

 

Eintritt: 19 € (Schüler/Studenten 9,50 €)
Achtung keine Abendkasse! Ticketverkauf ausschließlich in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

Foto: © Gio Löwe

Feb
22
Nachholtermin Konzertabend: Philharmonischer Staatschor Lemberg & Junge Philharmonie Lemberg
Mo., 22.02.2021 - 20:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen in Zusammenarbeit mit der Südwestdeutschen Mozart Gesellschaft e.V.
Ort: Waldshut, Friedrichstraße 9, Stadthalle

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven
Dirigent: Georg Mais

Programm:
L. van Beethoven, Sinfonie Nr. 9 d-moll op.125 mit dem Schlusschor aus Schillers "Ode an die Freude" für Soli, Chor und Orchester

Ein Jubiläum steht an: der 250. Geburtstag des berühmten Komponisten Ludwig van Beethoven. Zwar werden erst im Dezember die Kerzen ausgepustet, aber schon im April gibt es zu diesem Anlass etwas zu hören. Georg Mais, geboren 1958 in Überlingen, international bekannter Dirigent und Erster Vorsitzender der Südwestdeutschen Mozart-Gesellschaft, beehrt uns zusammen mit der Jungen Philharmonie und dem Philharmonischen Staatschor Lemberg (Lviv). Zum Abschluss der Konzertsaison 2019/20 wird die Stadthalle erfüllt von den opulenten Klängen der Neunten Sinfonie, Beethovens extensiver Version von Schillers "Ode an die Freude".

Eintrittskarten: 19 € (Schüler / Studenten 9,50 €)

Achtung keine Abendkasse! Ticketverkauf ausschließlich in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751 - 833 200.

Foto: © Philharmonischer Staatschor Lemberg

Aufgrund der Corona-Krise musste diese Veranstaltung vom 27.04.2020 auf den 22.02.2021 verschoben werden.

 



 

Einträge insgesamt: 36
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      

Weitere Informationen

Kulturamt

Kulturamt

Wallstraße 26
79761 Waldshut-Tiengen

Tel.: 07751 833-190
Fax: 07751 833-126
E-Mail schreiben

Weitere Webauftritte
World-Town-Festival
Kabarett Herbst

Das Kulturamt auf Facebook

Kontaktdaten

© 2020 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH