Seite drucken
Stadt Waldshut-Tiengen (Druckversion)

Bodenrichtwerte

Öffentliche Bekanntmachung des Gutachterausschusses für Grundstückswerte bei der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen über Bodenrichtwerte zum 31.12.2018

Gemäß § 196 des Baugesetzbuches (BauGB) hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte bei der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen in seiner Sitzung vom 06.06.2019 die Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des BauGB in Verbindung mit § 12 Abs. 3 der Gutachterausschussverordnung vom 11.12.1989 (GBl. S. 541), geändert durch Verordnung vom 26.09.2017 (GBl. S. 497), zum Stichtag 31.12.2018 ermittelt.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb einer Zone, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstückfläche eines Grundstücks mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Die Bodenrichtwerte werden für baureifes, erschließungsbeitragsfreies Land sowie für landwirtschaftlich genutzte Flächen abgeleitet. Für davon abweichende Nutzungen können bei Bedarf abgestufte Bodenrichtwerte ermittelt werden. 

Die Bodenrichtwerte sind mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären. Für bebaute und baureife Grundstücke gelten Erschließungsbeiträge als grundsätzlich erhoben (erschließungsbeitragsfreies Bauland). Die Bodenrichtwerte werden als altlastenfrei ausgewiesen, berücksichtigen bekannte flächenhafte Auswirkungen des Denkmalschutzes (Ensembleschutz) sowie solche des Hochwasserschutzes (Überschwemmungsgebiete).

Abweichungen eines einzelnen Grundstücks vom Bodenrichtwertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen – z.B. Erschließungszustand, Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung bzw. landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt – bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen des Verkehrswerts.

Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung. Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden u.a. können weder aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen noch aus den sie beschreibenden Merkmalen abgeleitet werden.

Waldshut-Tiengen, den 19. Juni 2019

Dipl.-Ing. Erik Böffgen, Vorsitzender des Gutachterausschusses

 

In die nachfolgenden Bodenrichtwertkarten - nach Gemarkung alphabetisch sortiert - kann auch bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses (Herr Burkhard Fichtner, Sulzerring 6) Einblick genommen oder eine telefonische Auskunft über Bodenrichtwerte erfragt werden.

Aichen

Breitenfeld

Detzeln

Eschbach

Gurtweil

Indlekofen

Krenkingen

Oberalpfen

Tiengen

Tiengen, Sanierungsgebiet

Waldkirch

Waldshut

http://www.waldshut-tiengen.de/de/bauen-wirtschaft/gutachterausschuss/bodenrichtwerte/