Seite drucken
Stadt Waldshut-Tiengen (Druckversion)

Aktuelles

Aktuelle Corona-Verordnung

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus erlassen.

Gerne verweisen wir bei Fragen auf die Internetseite der Landesregierung Baden-Württemberg. Dort finden Sie einen umfangreicher Frage- und Antwortkatalog rund um die Corona-Verordnung.

Ihre Frage war nicht dabei? Sie sind sich unsicher?

Die Stadtverwaltung hat ein Corona-Bürgertelefon eingerichtet, über welches Sie ebenfalls Informationen über Maßnahmen rund um das Corona-Virus erhalten.

Dieses erreichen Sie zu den Öffnungszeiten des Rathauses Waldshut
unter 07751 833 920.

Kanton Zürich ab 17.10.2020 als Risikogebiet ausgewiesen

16.10.2020 / Mit Wirkung ab 17.10.2020 ist u.a. der grenznahe Kanton Zürich als sog. Risikogebiet durch das Robert-Koch-Institut ausgewiesen worden.

Generell hat die Ausweisung als Risikogebiet zu Folge, dass bei einer Einreise nach Deutschland/Baden-Württemberg/Waldshut-Tiengen eine 14-tägige Quarantäneverpflichtung entsteht.

Zugleich muss die Gemeinde, in deren Gemeindegebiet die Einreise erfolgt, über die Einreise informiert werden.

Diese Quarantänepflicht kann u.a. durch Vorlage eines negativen Coronatests, welcher nach der sog. PCR-Methode durchgeführt sein muss, umgangenen werden. Wird dieser Test schon vor der Einreise vorgenommen, darf diese Testung im Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein.

Daneben bestehen weitere Ausnahmen von der Quarantänepflicht für Personen,

  • die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren und Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug transportieren,
  • die sich im Rahmen ihrer Tätigkeit als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Luft-, Schiffs-, Bahn- oder Busverkehrsunternehmen oder als Besatzung von Flugzeugen, Schiffen, Bahnen und Bussen außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten haben,
  • die zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder medizinisch oder aus Gründen des Besuchs einer Bildungseinrichtung veranlasst in das Bundesgebiet einreisen,
  • die sich weniger als 48 Stunden oder zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst im Ausland aufgehalten haben oder einen sonstigen triftigen Reisegrund haben; hierzu zählen insbesondere soziale Aspekte wie etwa ein geteiltes Sorgerecht, ein Umgangsrecht, der Besuch des nicht in demselben Hausstand wohnenden Lebenspartners, dringende medizinische Behandlungen oder Beistand oder Pflege schutzbedürftiger Personen, oder
  • die aus Grenzregionen* nach Baden-Württemberg einreisen und deren Aufenthalt weniger als 24 Stunden andauert.

*Als Grenzregionen gelten in Österreich das Land Vorarlberg, im Fürstentum Liechtenstein das gesamte Staatsgebiet, in der Schweiz die Kantone Appenzell (Innerrhoden, Ausserrhoden), Aargau, Basel, Basel-Landschaft, Jura, Schaffhausen, Solothurn, St. Gallen, Thurgau und Zürich und in Frankreich die Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin.

Diese Regelungen sind in der Corona-VO Einreise-Quarantäne verankert.

Für weitergehende Abstimmungen zu Fragen des Grenzverkehrs/Grenzkontrollen wenden Sie sich bitte an Hotline der Bundepolizei: 0800/6888000.

http://www.waldshut-tiengen.de/de/buerger-service/coronavirus/aktuelles/