Aktuelles

Aktuelle Corona-Verordnung

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus erlassen.

Alle mit dem Corona-Virus zusammhängenden Verordnungen der Landesregierung Baden-Württemberg finden Sie hier.

Gerne verweisen wir bei Fragen auf die Internetseite der Landesregierung Baden-Württemberg.
Dort finden Sie einen umfangreicher Frage- und Antwortkatalog rund um die Corona-Verordnung.

Aktuelle Informationen des Landkreises Waldshut zum Corona-Virus

Der Landkreis Waldshut informiert hier über Online Services, Möglichkeiten zur Schnelltestung im Landkreis anhand einer Übersichtskarte, Fallzahlen und Corona-Maßnahmen.

Übersicht über die Corona-Teststationen in Waldshut-Tiengen

Jede Bürgerin und jeder Bürger hat seit dem 13. November 2021 wieder Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Antigen-Schnelltest (PoC-Test) pro Woche – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus (sog. Bürgertests).

 

Welche

Öffnungszeiten

Westendstraße Tiengen (THEKUDO GmbH)

  • Bürgertests
 

Montag bis Samstag

09:00 – 19:00 Uhr

Sonntag

14:00 – 18:00 Uhr

 

Unteres Parkdeck E-Center-Areal Industriestraße 3 (Engel-Apotheke Tiengen)

  • kostenlose Schnelltests
  • (ggf. kostenpflichtige) PCR-Tests

(vorherige Registrierung unter https://coronatest-wt.de/de/ erforderlich)

Montag bis Donnerstag

08:30 – 12:30 Uhr

18:00 – 20:00 Uhr

Freitag und Samstag09:00 – 20:00 Uhr

 

Viehmarktplatz Waldshut (MEDIX)

  • Bürgertests

(vorherige Terminbuchung unter
https://testtermin.de/ möglich)

Täglich

09:00 – 19:00 Uhr

 

Löwendenkmal Tiengen (MEDIX)

  • Bürgertests

(vorherige Terminbuchung unter
https://testtermin.de/ möglich)

Täglich

09:00 – 19:00 Uhr

 

Brühlgasse 11, Tiengen bei E-HITEC (Safe Hygiene)

  • Bürgertests
 

Montag bis Samstag

09:00 – 17:00 Uhr

 

Carl-Zeiss-Straße 9, Tiengen bei MATRIX (Safe Hygiene)

  • Bürgertests
 

Montag bis Samstag

09:00 – 22:00 Uhr

Sonntag16:00 – 22:00 Uhr

Stand: 27.12.2021

Sonstige Apotheken, Arztpraxen und/oder Privatanbieter die in ihren Geschäftsräumen Tests anbieten, sind nicht aufgeführt.

Keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit.

Eine Übersicht mit Testmöglichkeiten im Landkreis finden Sie auch hier: https://www.landkreis-waldshut.de/aktuelles/informationen-zum-neuartigen-coronavirus

Ihre Frage war nicht dabei? Sie sind sich unsicher?

Die Stadtverwaltung hat ein Corona-Bürgertelefon eingerichtet, über welches Sie ebenfalls Informationen über Maßnahmen rund um das Corona-Virus erhalten.

Dieses erreichen Sie zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses Waldshut
unter 07751 833 920.

Änderung der Corona-Verordnung zum 12.01.2022

12.01.2022 /

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung zum 12.01.2022 neugefasst:

Die Regeln der Alarmstufe II bleiben bestehen

Die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg lag in den vergangenen Tagen unter dem Schwellenwert für die Alarmstufe II. Gleichzeitig steigen jedoch die Inzidenzen wieder an. Bei uns in Baden-Württemberg noch moderat, aber der Blick in andere Bundesländer zeigt, dass sich Omikron auch in Deutschland rasant verbreitet und die Infektionszahlen explosionsartig in die Höhe schießen. Das heißt, dass man davon ausgehen muss, dass auch wieder mehr Menschen ins Krankenhaus kommen und sogar intensivmedizinisch betreut werden müssen.

Die Krankheitsverläufe scheinen bei Omikron etwas milder als bei Delta zu sein, aber für Nichtgeimpfte schätzt das Robert-Koch-Institut die Gefahr einer Erkrankung als sehr hoch ein. Gleichzeitig ist damit zu rechnen, dass durch vermehrte Ansteckungen auch mehr Personal in den Krankenhäusern fehlt. Daher wäre es fahrlässig, jetzt in die wieder steigenden Inzidenzen die Regelungen zu lockern.

Baden-Württemberg friert aus diesem Grund die Maßnahmen der Alarmstufe II bis zum 1. Februar 2022 ein, die dann unabhängig von der Auslastung der Intensivbetten und der Hospitalisierungsinzidenz bestehen bleiben.

Weitere Anpassungen der Corona-Verordnung:

  • FFP2-Maskenpflicht (Warn- und Alarmstufe): In Innenbereichen mit Maskenpflicht müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP2 oder vergleichbare Maske tragen – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken. Dies gilt nicht in Arbeits- und Betriebsstätten. Hier gilt weiter die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung des Bundes.
  • Die Sperrzeit in der Alarmstufe II für die Gastronomie gilt nun von 22:30 Uhr bis 6 Uhr.

Unten stehend finden Sie eine Kurzübersicht über die geltenden Regelungen. Weitere Infos, sowie eine Übersicht über die häufig gestellten Fragen finden Sie auf der Hompage des Sozialministeriums.