Nützliche Links

Stadt Waldshut-Tiengen
Kaiserstrae
Fhre
Fabrikgebude
Navigation

Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

Termine & Veranstaltungen in Waldshut-Tiengen

Anzeigen:
Suchtext:
Kategorien:
Juli
06
Sa., 06.07.2019 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Schloss

Für den Holzkünstler aus Waldshut-Tiengens Partnerstadt Lewes ist die Ausstellung im Tiengener Schloss in zweierlei Hinsicht etwas ganz Besonderes. Zum einen ist es das allererste Mal überhaupt, dass er die Ergebnisse seiner beiden Arbeitsschwerpunkte - die des Grafikers und die des Bildhauers - in einer Ausstellung vereint.

Zum anderen plant Keith Pettit, in dieser Ausstellung auch die Landschaften von Lewes und Waldshut-Tiengen zu vereinen: Er bringt aus seinem Atelier eine Auswahl fertiger Holzschnitte mit. Die Bäume, aus denen sie geschnitzt sind, streckten ihre Wurzeln einst in die Erde von East Sussex aus. Der Künstler ließ sich für die Werke außerdem von der Landschaft und der Natur rund um Lewes inspirieren.

Diesen Holzschnitten von der Insel will er Holzschnitte gegenüberstellen, deren Holz von Bäumen stammt, die in der Umgebung von Waldshut-Tiengen gewachsen sind. Obendrein wird er sie auch hier schnitzen, umgeben und inspiriert von der Landschaft zwischen Südschwarzwald und Rhein. Dafür reist er eigens bereits einige Zeit vor der Ausstellungseröffnung an.

Bei der Erschaffung seiner Holzskulpturen versucht Keith Pettit, dem Prozess des Alterns und des Zerfalls nachzuspüren, um seinem Werk Intensität und Abstraktion zu verleihen.

Die öffentliche Vernissage findet am Samstag, 22. Juni 2019 um 17:00 Uhr statt.
Ausstellung geöffnet vom 23.06. bis 14.07. jeweils Mittwoch bis Sonntag von 15:00 bis 18:00 Uhr.

Foto: © Alamy Stock Photo

Juli
06
Sa., 06.07.2019 - 16:00 Uhr
Veranstalter: Tourist-Information Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Berliner Straße 2, Stadthalle

Wenn der Fluss Wutach nach seiner wilden Tour durch den Südschwarzwald die Stadt Tiengen erreicht, hat sich das wütende Gewässer, dem er seinen Namen verdankt, bereits etwas beruhigt. Aber auch, wenn die Wutach sich hier von ihrer sanfteren Seite zeigt: Sie war und ist Tiengens natürliche Lebensader, von den Wasserfällen bis zu ihrer Mündung in den Rhein: Als Wasserspender, als Energieträger, als Biotop und als Naherholungsgebiet.
 
Erfahren Sie von unserem Stadtführer Eckehart Kipping bei einer kurzen Wanderung entlang des Unterlaufes der Wutach alle Fakten über diesen faszinierenden Fluss. Stadtführer Eckehart Kipping erzählt Ihnen die spannenden Geschichten, die sich im Laufe der Jahrhunderte an den Ufern der Tiengener Wutach abgespielt haben.

Mit unserem Stadtführer Eckehart Kipping.
Preis pro Person: 8,00 € (Kinder* 5,00 €)

Anmeldungen sind nicht notwendig aber möglich bei der Tourist-Information Waldshut-Tiengen (Tel. 07751 - 833 200 oder Mail tourist-info(@)waldshut-tiengen.de) oder auch online.
Auch Kurzentschlossene, ohne Anmeldung, sind bei dieser Führung herzlich willkommen.  

*Kinderpreise gelten von 6 - 18 Jahren. Unter 6 Jahre nehmen Kinder kostenlos teil.  
Für Familien (2 Erwachsene + mind. 1 Kind) wird eine Familienkarte für 20,00 € angeboten.

Foto: © Michael Steck

Juli
07
So., 07.07.2019
Veranstalter: Bürger- und Narrenzunft 1503 Tiengen e. V.
Ort: Tiengen, Hauptstraße, Innenstadt und Marktplatz

Weitere Infos unter: www.zunft-tiengen.de oder www.schwyzertag.de

Foto: © Klaus Hansen

Juli
07
So., 07.07.2019 - 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Schloss

Für den Holzkünstler aus Waldshut-Tiengens Partnerstadt Lewes ist die Ausstellung im Tiengener Schloss in zweierlei Hinsicht etwas ganz Besonderes. Zum einen ist es das allererste Mal überhaupt, dass er die Ergebnisse seiner beiden Arbeitsschwerpunkte - die des Grafikers und die des Bildhauers - in einer Ausstellung vereint.

Zum anderen plant Keith Pettit, in dieser Ausstellung auch die Landschaften von Lewes und Waldshut-Tiengen zu vereinen: Er bringt aus seinem Atelier eine Auswahl fertiger Holzschnitte mit. Die Bäume, aus denen sie geschnitzt sind, streckten ihre Wurzeln einst in die Erde von East Sussex aus. Der Künstler ließ sich für die Werke außerdem von der Landschaft und der Natur rund um Lewes inspirieren.

Diesen Holzschnitten von der Insel will er Holzschnitte gegenüberstellen, deren Holz von Bäumen stammt, die in der Umgebung von Waldshut-Tiengen gewachsen sind. Obendrein wird er sie auch hier schnitzen, umgeben und inspiriert von der Landschaft zwischen Südschwarzwald und Rhein. Dafür reist er eigens bereits einige Zeit vor der Ausstellungseröffnung an.

Bei der Erschaffung seiner Holzskulpturen versucht Keith Pettit, dem Prozess des Alterns und des Zerfalls nachzuspüren, um seinem Werk Intensität und Abstraktion zu verleihen.

Die öffentliche Vernissage findet am Samstag, 22. Juni 2019 um 17:00 Uhr statt.
Ausstellung geöffnet vom 23.06. bis 14.07. jeweils Mittwoch bis Sonntag von 15:00 bis 18:00 Uhr.

Foto: © Alamy Stock Photo

Juli
08
Mo., 08.07.2019
Veranstalter: Bürger- und Narrenzunft 1503 Tiengen e. V.
Ort: Tiengen, Hauptstraße, Innenstadt und Marktplatz

Weitere Infos unter: www.zunft-tiengen.de oder www.schwyzertag.de

Foto: © Klaus Hansen

Juli
08
Mo., 08.07.2019 - 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: grieshabervier Leben-Arbeit-Kunst e.V.
Ort: Waldshut, Grieshaberstraße 4, Grieshaberhalle

#leben #arbeit #kunst
Unser Leben besteht aus Arbeit, Freizeit, Familie, Freunde..., alles greift irgendwo ineinander. Im Prinzip ein eng verzahnter Prozess, der uns jeden Tag ein wenig mehr Erfahrung schenkt. Nun heißt es: "Kunst kommt von Können!". Wir bewundern die großen Meister, egal in welchem Meier: Malerei, Bildhauerei, Musik, Fotografie... Beispiele gibt es genug.
Und was ist mit uns? Uns allen, die jeden Tag einer geregelten Arbeit nachgehen?! Alle die, die im Handwerk arbeiten, am Schreibtisch sitzen, im Haushalt arbeiten und die Kinder erziehen? Sie würden sicher sagen: "Das ist halt das Leben. Was hat das mit Kunst zu tun?". Kunst kommt von Können - heißt es! Und jeder von uns beweist jeden Tag in seinem Tun seine ureigene Lebenskunst!

In meiner Fotografie portraitiere ich Menschen, die etwas tun, dass ihre Augen zum Leuchten bringt. Menschen, die aus ihrem Beruf Berufung machen. Leute, wie "du und ich", aus deren Leidenschaft Kunst entsteht. Der Unterscheid zu den weltberühmten Künstlern ist, dass sie noch nicht entdeckt wurden.
Modell gestanden haben Bruno Hass aus Lörrach, ein international bekannter Maler, Patrizia Kreutzer, eine Friseurmeisterin aus Bad Säckingen, Harry Amann, ein Kunsthandwerker aus Eggingen und Thomas Preiser aus Wangen, der irische Highlandrinder züchtet.

Warum analog?
Analoge Fotografie entschleunigt. Das Motiv rückt näher in den Vordergrund. Nicht mal eben 100 Bilder machen, damit ein gutes dabei ist. Dazu kommt der Entwicklungsprozess. Alles was in der digitalen Nachbearbeitung passiert, wird in der Dunkelkammer von Hand gemacht. Es ist einfach ein faszinierendes Handwerk.

Vernissage: am 06.07.2019 um 14:00 Uhr im 2. Obergeschoss
Ausstellung: vom 07.07. bis 30.10.2019 geöffnet jeweils Mo - Do von 9 - 18 Uhr und Fr von 9 - 12 Uhr.
Kontakt: Jens Wiedmann, 01726900596

Über mich - Jens Wiedmann
Mit 11 Jahren schenkte mir mein Vater meine erste Spiegelreflexkamera. Die Fotografie wurde zu meinem Hobby. Mit 15 habe ich begonnen Filme zu entwickeln und mich mit der Dunkelkammer zu befassen. Jetzt, nach über 30 Jahren, entdeckte ich die analoge Fotografie neu. Als Vorstand des grieshabervier Leben-Arbeit-Kunst e.V. lag das Thema "Leben, Arbeit, Kunst" nahe. Mit meiner Hasselblad Mittelfrontkamera habe ich Künstler, Kunsthandwerker und Handwerker der Region Waldshut und Lörrach fotografisch portraitiert. Entstanden sind 4 Fotostrecken, die das Schaffen der Künstler und Handwerker bildhaft darstellt.

Juli
09
Di., 09.07.2019 - 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: grieshabervier Leben-Arbeit-Kunst e.V.
Ort: Waldshut, Grieshaberstraße 4, Grieshaberhalle

#leben #arbeit #kunst
Unser Leben besteht aus Arbeit, Freizeit, Familie, Freunde..., alles greift irgendwo ineinander. Im Prinzip ein eng verzahnter Prozess, der uns jeden Tag ein wenig mehr Erfahrung schenkt. Nun heißt es: "Kunst kommt von Können!". Wir bewundern die großen Meister, egal in welchem Meier: Malerei, Bildhauerei, Musik, Fotografie... Beispiele gibt es genug.
Und was ist mit uns? Uns allen, die jeden Tag einer geregelten Arbeit nachgehen?! Alle die, die im Handwerk arbeiten, am Schreibtisch sitzen, im Haushalt arbeiten und die Kinder erziehen? Sie würden sicher sagen: "Das ist halt das Leben. Was hat das mit Kunst zu tun?". Kunst kommt von Können - heißt es! Und jeder von uns beweist jeden Tag in seinem Tun seine ureigene Lebenskunst!

In meiner Fotografie portraitiere ich Menschen, die etwas tun, dass ihre Augen zum Leuchten bringt. Menschen, die aus ihrem Beruf Berufung machen. Leute, wie "du und ich", aus deren Leidenschaft Kunst entsteht. Der Unterscheid zu den weltberühmten Künstlern ist, dass sie noch nicht entdeckt wurden.
Modell gestanden haben Bruno Hass aus Lörrach, ein international bekannter Maler, Patrizia Kreutzer, eine Friseurmeisterin aus Bad Säckingen, Harry Amann, ein Kunsthandwerker aus Eggingen und Thomas Preiser aus Wangen, der irische Highlandrinder züchtet.

Warum analog?
Analoge Fotografie entschleunigt. Das Motiv rückt näher in den Vordergrund. Nicht mal eben 100 Bilder machen, damit ein gutes dabei ist. Dazu kommt der Entwicklungsprozess. Alles was in der digitalen Nachbearbeitung passiert, wird in der Dunkelkammer von Hand gemacht. Es ist einfach ein faszinierendes Handwerk.

Vernissage: am 06.07.2019 um 14:00 Uhr im 2. Obergeschoss
Ausstellung: vom 07.07. bis 30.10.2019 geöffnet jeweils Mo - Do von 9 - 18 Uhr und Fr von 9 - 12 Uhr.
Kontakt: Jens Wiedmann, 01726900596

Über mich - Jens Wiedmann
Mit 11 Jahren schenkte mir mein Vater meine erste Spiegelreflexkamera. Die Fotografie wurde zu meinem Hobby. Mit 15 habe ich begonnen Filme zu entwickeln und mich mit der Dunkelkammer zu befassen. Jetzt, nach über 30 Jahren, entdeckte ich die analoge Fotografie neu. Als Vorstand des grieshabervier Leben-Arbeit-Kunst e.V. lag das Thema "Leben, Arbeit, Kunst" nahe. Mit meiner Hasselblad Mittelfrontkamera habe ich Künstler, Kunsthandwerker und Handwerker der Region Waldshut und Lörrach fotografisch portraitiert. Entstanden sind 4 Fotostrecken, die das Schaffen der Künstler und Handwerker bildhaft darstellt.

Juli
09
Di., 09.07.2019 - 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Veranstalter: Kinder- & Jugendreferat der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Breitenfelder Str. 20, Jugenzentrum (unter der Sporthalle der Schule am Hochrhein)

chillen, gamen, kochen, reden, lachen und und....
Für alle Schülerinnen und Schüler ab 15, die in gemütlicher Atmosphäre ihre Pause oder freie Zeit verbringen wollen.

Der Schülertreff im JUZ ist immer dienstags und donnerstags von 12:30 bis 13:30 Uhr außer in den Schulferien.

Alle weiteren Informationen, auch zum weiteren Angebot der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, findest Du unter www.wtjugend.de

Juli
09
Di., 09.07.2019 - 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: Kinder- & Jugendreferat der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen
Ort: Tiengen, Breitenfelder Straße 20, Jugenzentrum (unter der Sporthalle der Schule am Hochrhein)

Du möchtest dich gerne mal treffen OHNE Jungs?
Du hast Lust mal NUR Mädchenkram zu machen?
Du möchtest frei und ungestört über DEINE Themen sprechen?
Dann bist du im Mädchentreff im Juz genau richtig! Alle Mädchen zwischen 11 und 18 Jahren sind herzlichen willkommen! 

Der Mädchentreff findet immer dienstags von 16.00 bis 19.00 Uhr statt. Nur in den Schulferien und an Feiertagen bleibt er geschlossen.
  
Alle Infos, auch zu weiteren Angeboten der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, findest Du auch unter www.wtjugend.de
  

Juli
10
Mi., 10.07.2019 - 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: grieshabervier Leben-Arbeit-Kunst e.V.
Ort: Waldshut, Grieshaberstraße 4, Grieshaberhalle

#leben #arbeit #kunst
Unser Leben besteht aus Arbeit, Freizeit, Familie, Freunde..., alles greift irgendwo ineinander. Im Prinzip ein eng verzahnter Prozess, der uns jeden Tag ein wenig mehr Erfahrung schenkt. Nun heißt es: "Kunst kommt von Können!". Wir bewundern die großen Meister, egal in welchem Meier: Malerei, Bildhauerei, Musik, Fotografie... Beispiele gibt es genug.
Und was ist mit uns? Uns allen, die jeden Tag einer geregelten Arbeit nachgehen?! Alle die, die im Handwerk arbeiten, am Schreibtisch sitzen, im Haushalt arbeiten und die Kinder erziehen? Sie würden sicher sagen: "Das ist halt das Leben. Was hat das mit Kunst zu tun?". Kunst kommt von Können - heißt es! Und jeder von uns beweist jeden Tag in seinem Tun seine ureigene Lebenskunst!

In meiner Fotografie portraitiere ich Menschen, die etwas tun, dass ihre Augen zum Leuchten bringt. Menschen, die aus ihrem Beruf Berufung machen. Leute, wie "du und ich", aus deren Leidenschaft Kunst entsteht. Der Unterscheid zu den weltberühmten Künstlern ist, dass sie noch nicht entdeckt wurden.
Modell gestanden haben Bruno Hass aus Lörrach, ein international bekannter Maler, Patrizia Kreutzer, eine Friseurmeisterin aus Bad Säckingen, Harry Amann, ein Kunsthandwerker aus Eggingen und Thomas Preiser aus Wangen, der irische Highlandrinder züchtet.

Warum analog?
Analoge Fotografie entschleunigt. Das Motiv rückt näher in den Vordergrund. Nicht mal eben 100 Bilder machen, damit ein gutes dabei ist. Dazu kommt der Entwicklungsprozess. Alles was in der digitalen Nachbearbeitung passiert, wird in der Dunkelkammer von Hand gemacht. Es ist einfach ein faszinierendes Handwerk.

Vernissage: am 06.07.2019 um 14:00 Uhr im 2. Obergeschoss
Ausstellung: vom 07.07. bis 30.10.2019 geöffnet jeweils Mo - Do von 9 - 18 Uhr und Fr von 9 - 12 Uhr.
Kontakt: Jens Wiedmann, 01726900596

Über mich - Jens Wiedmann
Mit 11 Jahren schenkte mir mein Vater meine erste Spiegelreflexkamera. Die Fotografie wurde zu meinem Hobby. Mit 15 habe ich begonnen Filme zu entwickeln und mich mit der Dunkelkammer zu befassen. Jetzt, nach über 30 Jahren, entdeckte ich die analoge Fotografie neu. Als Vorstand des grieshabervier Leben-Arbeit-Kunst e.V. lag das Thema "Leben, Arbeit, Kunst" nahe. Mit meiner Hasselblad Mittelfrontkamera habe ich Künstler, Kunsthandwerker und Handwerker der Region Waldshut und Lörrach fotografisch portraitiert. Entstanden sind 4 Fotostrecken, die das Schaffen der Künstler und Handwerker bildhaft darstellt.

Einträge insgesamt: 491
[1]      «      3   |   4   |   5   |   6   |   7      »      [50]

Kontaktdaten

© 2019 Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen | Kaiserstraße 28-32 | 79761 Waldshut-Tiengen | Tel: 07751 833-0 | Fax: 07751 833-128 | E-Mail schreiben - by cm city media GmbH